Home » Autoren

Die Autorin Simone Wagner stellt sich vor

Geschrieben am 6. März 2011 – 07:177 Kommentare

Autorenfoto Simone Wagner 150x150 Die Autorin Simone Wagner stellt sich vorMein Name ist Simone Wagner, geborene Werth. Daher kommt mein Autoren-Name und auch der unserer kleinen Elo®-Zuchtstätte „von Werthers Echte“.

Ich bin gelernte Werbekauffrau, selbstständige Künstlerin und begeisterte
Elo®-Züchterin in der EZFG e.V. Und seit Anfang 2011 auch Autorin des Hunde-Erziehungsratgebers Der „Klick“ im Kopf zum Hundeglück.

Als Lieblings-Interessen habe ich Tiere von A – Z, Hunde im Allgemeinen, der Markenhund Elo® im Besonderen, die Hunde-Erziehung, die sorgfältige Welpenaufzucht nebst der Betreuung der frischgebackenen Welpen-Besitzer, Gartenarbeit, Malerei und mit Freunden viel Lachen.

Bereits als Kind habe ich Geschichten geschrieben, diese illustriert und in kleine
Heftchen gebunden. Mit Anfang 20 brachte ich das erste Lebensjahr unseres damaligen Hauskaters Merlin – der viele haarsträubende Dinge in unserer Wohnung angestellt hat (ich erzähle noch heute schmunzelnd davon) – zu Papier.
Der Arbeitstitel lautet „Merlin – mein Leben und ich“. Bis zum Lektorat hatte es das Manuskript schon geschafft – und so liegt es immer noch hier in einer Schublade.

Die Idee zum „Klick“ aber hatte ich recht spontan,  irgendwann Ende April 2010. Grund war ein wiederholter authentischer Fall im jungen Leben eines unserer Welpenkinder. Diesmal hatte ich mit den betreffenden Besitzern eine Art „Online-Tagebuch“ geführt, so dass ich bereits ein Drittel des Buches vorliegen hatte. Hinzu kam, dass ich meinen Welpen-Interessenten schon immer  „Broschüre fürs erste Hundejahr“ mitgegeben habe, die ich für das Buch nur noch mit Fotos ergänzen musste.  Naja, und dann kam natürlich noch das „Drumrum“ im Buch, das wesentlich mehr Zeit brauchte, als ich ursprünglich dachte. Aber, wenn man mal so im Fluss ist…

Zwei Teile hatte ich also schon im PC. Für das „Drumrum“ waren lange Wochen Notizzettel und Stift mein ständiger Begleiter. Jedes mal, wenn mir was einfiel, habe ich es gleich notiert. Hatte ich grad mal doch nichts zum Schreiben, sagte ich jedem, „bitte merk dir mal die Stichpunkte  xy“, damit ja nichts verloren ging.

Grob hatte ich schon den Weg des Buches, unterteilt in mehrere Unterpunkte.  Die galt es jetzt allerdings in die richtige Reihenfolge zu bringen und so auszudrücken, dass es die Zielgruppe auch gut verstehen kann.

Meine Recherche beruht größtenteils auf meiner jahrelangen Erfahrung. Um mich zu vergewissern, ob ich auch in allen Punkten richtig liege, habe ich mich mit sehr kompetenten Hundekennern und vielen meiner treuen Welpenkäufer nochmals kurzgeschlossen.

Coverbild1 Die Autorin Simone Wagner stellt sich vor

Die erste Auflage dieses Buches entstand in einem simplen Word-Dokument.  Das Problem allerdings – dass mir echt fast den Spaß am Schreiben nahm – waren die vielen Fotos. Die wollte ich aber unbedingt im Buch haben. Zum Auflockern, zum Schmunzeln, zum Unterstreichen, zum Mitfiebern. Diese Fotos eben verrutschten   jedes Mal, wenn ich einen Satz umstellte oder nur ein Wort einfügte grummel*….aber, ich bin da ja jetzt durch und habe fertig ,-)))). Die zweite Auflage werde ich mit einem professionelleren Programm ausarbeiten, ganz sicher!!!

An diesem Buch saß ich knappe 7 Monate. Erschienen ist es meinem Verlag Anrosi und kann dort auch bestellt werden.

Ähnliche Themen:

  1. Autorin Doris Hinsberger stellt sich vor Liebe Besucher und Besucherinnen der Website autoren-im-web.de, 1966 wurde ich im Saarland geboren. Mittlerweile lebe ich seit vielen Jahren...
  2. Die Autorin Christiane Knepel stellt sich vor Mein Name ist Christiane Knepel. Hauptberuflich arbeite ich als Heilpraktikerin für klassische Homöopathie. Meine Freizeit verbringe ich gern im...
  3. Die Autorin Barbara Siwik stellt sich vor Ich heiße Barbara Siwik und bin Dipl. Bibliothekarin i. R., also nicht mehr die Jüngste. Beruf und Familie ließen...
  4. Die Autorin Petra Dirkes stellt sich vor Nichts scheint mir schwieriger, als einem unbekannten Leser in wenigen Sätzen zu erklären, wer ich bin. Wie man meinem...
  5. Die Autorin Gaby Bessen stellt sich vor Als Lehrerin, die ihren Beruf sehr ernst nimmt, dürfte ich zum Schreiben eigentlich keine Zeit haben. Und doch nehme...

7 Kommentare »

  • Annette Münter sagt:

    Liebe Simone

    ich habe Dein Buch so schnell wie möglich gelesen und dabei habe ich mir gewünscht, ich hätte es vor meinem ersten Hund gelesen. Dann wäre sicherlich vieles optimaler gelaufen,
    Dein Erzählstil ist herzerfrischend. Du bringst so vieles mit leichter Hand hinüber und ich habe oft schmunzeln müssen, da ich die Situationen so ähnlich erlebt habe.
    Aber auch jetzt gibt mir Deine Darstellung viel Stoff zum Nachdenken. Ich werde sicherlich einiges in meine Hundeerziehnung mit einbauen. Und dafür werde ich Dein Buch nochmehr als einmal lesen.

    Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung………

    Takeo und seine Leute kommen jetzt hoffentlich prima miteinander aus.

    Liebe Grüße
    Annette

  • Doris Schilmeier sagt:

    Glückwunsch Simone!!
    Wir sind eine 5-köpfige Familie und haben einen Klein-Elo mit der wir sehr viel Freude haben. Da es unser erster Hund ist möchten wir alles richtig machen und da ist Dein Buch genau das Richtige für uns! Das Buch ist Dir super gelungen! Enfach genial Du! Man merkt, dass Du Deine Erfahrungen aus dem tiefsten Inneren hier niederschreibst mit vielen Beispielen für Jedermann verständlich (auch für Kinder -mein 13 jähriger Sohn hat es bereits gelesen) mit viel Humor und Witz geschrieben also “Real” was man in Wirklichkeit gut umsetzen kann wenn man es wirklich möchte! Absolut verständlich “aus dem wahren Leben gegriffen”.Kein Fachgesimpel sondern Sätze die Jedermann versteht. Und die Bilder lockern dieses geniale Werk auf jeden Fall auf und runden das Buch gut ab! Da muss es für viele einfach “Klick”
    machen!!

  • Dietmar sagt:

    Für die Schüler unserer Hundeschule wird dieses Buch wohl zur empfohlenen “Pflichtlektüre” werden. Simone Werth erzählt in einer sehr anschaulichen Sprache den alltäglichen Umgang mit Hund, so dass der Leser ein “Bauchgefühl” entwickeln kann, welches die Erziehung des Hundes wieder in ein “normales” Licht rückt. Ich freue mich, endlich die Frage vieler unserer Kunden beantworten zu können: “Welches Buch würdet ihr ergänzend zum Unterricht empfehlen?”
    Dietmar Meyer
    Mensch-Hundetrainer

  • Petra James sagt:

    Ich habe das Buch in nur wenigen Stunden “verschlungen” und bin nun gerade dabei es ein zweites Mal zu lesen. Wir haben einen Klein Elo der nun genau im gleichen Alter ist wie Takeo wärend der Zeit des Tagebuchs und ich muss oft grinsen, weil mir die Situationen nur allzu bekannt vorkommen. Ich habe einige Erziehungstipps bereits in unseren Alltag übernommen und es funktioniert wirklich super, fast so als wäre diese Buch nur für mich und meinen Hund geschrieben worden! Der “Kick” ist herrlich realitätsnah geschrieben, kein theoretisches Fachsimpeln sondern nützliche und gut umsetzbare Tipps die sehr anschaulich und leicht verständlich beschrieben werden. Der lockere Schreibstil und auch die vielen Fotos lassen einen fast vergessen, dass man ein “Sachbuch” liest. also auch für Welpen- oder Hundebesitzer, die keine Fans von Fachliteratur sind, ist das Buch eine super Ergänzung zur Hundeschule!!

  • Djanet sagt:

    Liebe Simone,

    es ist jetzt fast ein Jahr her, als ich dich um Hilfe gebeten hatte
    und ich bin sehr froh darüber.
    Deshalb konnte ich von Anfang an das Richtige tun. Das Buch ist ein optimaler Ratgeber für alle, die noch nicht so viel Erfahrung mit der Hundeerziehung haben, aber auch für alle, die noch umdenken möchten. Es ist erfrischend einfach die Tipps umzusetzen. Ich habe das Buch verschlungen und mich köstlich amüsiert. Die vielen Bilder haben dem ganzen noch eine besondere Note gegeben.
    Ein “MUSS” für jedermann.

    Djanet Jukovic
    Elo-Hundebesitzerin

  • Claudia Haas sagt:

    Liebe Simone,
    herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Hunde-Ratgeber. Wenn es nach diesem Buch nicht “Klick” macht ich meiner Meinung nach Hopfen und Malz verloren.
    Du hast so spielerisch und bildlich erklärt dass es einfach für Jedermann verstanden werden muss. Ein MUSS für jeden Hundebesitzer weil es ein Buch ist welches anregt, vieles zu verbessern oder zu optimieren. Bin schon dabei es ein zweites Mal zu lesen und es wird sicher nicht das letzte Mal sein. Ich wünsche Dir gaaaaaaanz viel Erfolg damit und freue mich schon jetzt auf Teil II;)
    Liebe Grüße
    Deine Claudia von der Insel;)

  • Pia sagt:

    Wirklich empfehlenswert!!!

    Endlich einmal ein Buch, das genau das
    vermittet, was ich in zahllosen anderen Hunde-Ratgebern
    vergeblich gesucht habe!!
    Kleine Details, die gerne übersehen werden, aber doch so wichtig sind.
    In lockerer, fröhlicher Art, beschreibst du mit Köpfchen und Kompetenz humvorvoll alle möglichen und unmöglichen Situationen, in die Vierbeiner mit ihren “Menschen” kommen können und zeigst die passenden Problemlösung. Dabei wird alles so sympathisch rübergebracht.
    Ich kann dein Buch nur jedem empfelen, egal ob Anfänger oder fortgeschrittener Hundebesitzer.

    Liebe Grüße
    Pia und Hexe