Home » Autoren, Veröffentlichungen

Der Autor Urs Wendel stellt sich vor

Geschrieben am 20. April 2011 – 11:06Kein Kommentar

Profilbild Urs Wendel Der Autor Urs Wendel stellt sich vorMein Name ist Kleiner Bär. Die Beschäftigung mit den Mythen der Bären prägte dieses Pseudonym. Mein Beruf hilft mir meine Berufung zu erfüllen. Da ich selbst einige der vorgestellten Techniken meines Buches lebe, durfte ich einige Zeit vor Lichtmess (Imbolc) 2008 den großen Bären begegnen. In etwa gleicher Zeremonie wie sich Heilige in die Einöde, Druiden oder Schamanen in Höhlen zurückzogen, Pharaonen in die Pyramiden, um höheres Wissen zu erlangen.

Seit meiner Kindheit mag ich Bären. Mir war bereits sehr früh klar, daß viele Menschen im Zeitalter der Täuschungen leben und sie ihre Künstlichkeit an Stelle von Echtheit und Wahrhaftigkeit stellen. Mein Interesse an okkulten Dingen begann daher bereits im frühen Jugendalter. So durchschaute ich relativ zügig den Sinn von Dogmen. Noch immer praktiziere ich Meditationen und Trancearbeit, je nach Ziel und Zweck.

So fand ich in jüngster Zeit den Stein der Weisen. Er ist rein geistige Alchemie und befreit u.a. von aufoktroyierten Familien- und Volksgeist. Im Sinne hermetischer Anschauung gibt es nur noch das Oben und Unten. Alle Trennungen und Täuschungen habe ich als Trugbild erkennen dürfen.

Mein Motiv Autor zu werden ist den Menschen natürliche und ungefärbte Werte ihrer inneren Natur und ihres inneren Lichtes zu erinnern. Darüber hinaus betreibe ich Aufklärung über parasitäre Individuen, die nur ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen. Auch für diese Menschen sind Möglichkeiten zur Umkehr in meinem Buch aufgezeigt. Zur Zeit arbeite ich daran, das Tor der Allwissenheit zu durchschreiten, um dieses Wissen für Menschen und Natur positiv einzusetzen. Zu diesen Techniken ist ein zweites Buch geplant.

2006 begann ich Wissen und Ideen zu ordnen und gab sie zu Papier.
Der Antrieb ist altes verlorengegangenes und zum Teil geheimes Wissen für jeden interessierten greifbar zu machen. Zum einen gebe ich Erfahrungen weiter. Die tiefere Erkundung eigenen Natur standen im Vordergrund, worauf die Ideen aufbauten.

Ich lasse Spielraum zur schöpferischen Entwicklung offen und lege Themen und Inhalte schriftlich fest. Nach einer passenden Gliederung beginne ich zu schreiben. Am ersten Buch habe ich zwei Jahre gearbeitet und am nächsten Buch etwa ein Jahr. Weitere Infos finden Sie auf meiner Internetseite.

Inhalt des Buches 108 … Antwort von X Der Autor Urs Wendel stellt sich vor

Als Mensch haben wir die Fähigkeit zu erkennen. Meist gibt es da die Falle der Interpretation, weil unser Weltbild bereits fertig ist und sich mit dem Erlebten decken soll.

Was, wenn dem nicht so ist?
Wer offen genug ist, kann sich auf eine Reise zu verborgenem Wissen begeben. Wer ahnt, daß es eine innere Welt und geistige Mehrdimensionalität gibt, wird aus der tiefen Lehre alter Spiritualität und Kenntnis schöpfen. Wer echtes Wissen ohne Verwässerung von Trends erleben möchte, ist eingeladen dies erfolgreich ins eigene Leben zu integrieren. Und das in einer Natürlichkeit, wie sie nur der große weise Bär den Menschen zu lehren vermag.

Ähnliche Themen:

  1. Der Autor Jean Ufniarz stellt sich vor Schon früh lernte ich, was es bedeutet auf sich selbst gestellt zu sein, und diese Weisheit begleitet mich bis...
  2. Der Autor Jürgen Strobel stellt sich vor Mein Name ist Jürgen Strobel und ich bin 64 Jahre alt. Ich habe schon immer gerne geschrieben. Nicht nur...
  3. Der Autor Andreas Bertits stellt sich vor Mein Name ist Andreas Bertits, ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, habe drei Kinder und bin ausgebildeter Journalist. Ich...
  4. Der Autor Albert Knorr stellt sich vor Servus liebe Leseratten, ich bin Albert Knorr, Autor der SACER-SANGUIS-Buchreihe, und wurde 1971 in Wien geboren. Das Geld, das...
  5. Der Autor Chris Wolker stellt sich vor Einen saftigen und mit Freude erfüllten Tag wünsche ich Ihnen! Mein Name ist Chris Wolker und meine Berufung ist...

Kommentare sind geschlossen.