Home » Autoren, Vorstellungen

Susanne Fletemeyer stellt sich vor

Geschrieben am 1. Oktober 2012 – 13:43Kein Kommentar

Susanne Fletemeyer 299x300 Susanne Fletemeyer stellt sich vorIch bin in der Region Hannover zu Hause und beschäftige mich beruflich eher mit technischen Texten. Das literarische Schreiben bietet mir einen einzigartigen Gegenpol dazu. Denn was gibt es Schöneres, als sich aus Wörtern eine ganz eigene Welt zu bauen! Das wollte ich tun, und zwar schon immer! Seit meiner Kindheit schreibe ich – nur für mich. Doch dann habe ich angefangen, kleine Geschichten in den Adventskalender meines Sohnes zu stecken. Daraus ist später mein Kinderbuch »Jaskar und der Weihnachtsengel« entstanden.

Um eine Geschichte zu spinnen genügt mir ein kleiner Funke. Den gilt es festzuhalten, zu pflegen und mit Ideen zu füttern, bis eine Flamme daraus geworden ist. Oft bringen ein paar vage Bilder, oder auch ein Gefühl, den Stein ins Rollen. Die Geschichte entwickelt sich dann nach und nach, und kann sich während des Schreibens durchaus noch ändern.

Wenn der Plot einmal steht, plane ich grob die Kapitel und entwickele den berühmten roten Faden. Handschriftliche Notizen mache ich mir dabei nur, wenn keine Tastatur zu Verfügung steht.

Als unbekannter Autor geht man in der Manuskriptflut, welche die Verlage täglich überrollt, sang und klanglos unter.
»Jaskar und der Weihnachtsengel« habe ich daher zunächst als eBook und später als Taschenbuch über den Books on Demand Verlag edition winterwork veröffentlicht.
Sich neben dem Schreiben auch noch selbst um den Satz und das Layout kümmern zu müssen, sehe ich nicht als lästige Pflicht. Da ich nicht nur schreibe, sondern auch illustriere, macht es mir Spaß, beispielsweise ein Buchcover selbst zu gestalten. Allerdings ist der Zeitaufwand für diese Dinge nicht zu unterschätzen.

Klappentext »Jaskar und der Weihnachtsengel«
Weihnachten ist magisch. Das steht für den Turmdrachen Jaskar fest. Besonders die Sache mit der Bescherung gibt ihm Rätsel auf.

Als er mit dem Weihnachtsengel Günther III zusammenstößt und dadurch die Bescherung von Nirgendstadt auf dem Spiel steht, lernt er, Wunschzettel durch Fensterscheiben zu teleportieren. Anfangs gelingt das nicht, denn die Zettel verbrennen immer. Und dann schlägt Jaskar beim Üben auch noch die Scheibe des großen Kirchenfensters ein!
Kirchenküster Weihrauch findet am Morgen die Scherben und ein rätselhaftes Aschehäufchen …

Wer kennt sie nicht, die weihnachtlichen Mysterien, die so manches Kinderherz beschäftigen:
Wie verschwindet mein Wunschzettel über Nacht von der Fensterbank, wenn ich das Fenster nicht offen lassen darf?
Warum habe ich noch nie einen Weihnachtsengel gesehen?
Warum bekomme ich manchmal Geschenke, die gar nicht auf meinem Wunschzettel standen?

Mit viel Fantasie, einer Prise Humor und immer mit einem Augenzwinkern bewaffnet, widmet sich das Buch diesen Fragen. Aber auch nachdenkliche Töne werden angeschlagen, die sich um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Vertrauen ranken. Und nicht zuletzt darum, dass jeder besondere Talente hat und über sich selbst hinauswachsen kann, wenn es darauf ankommt.

Die 24 amüsanten Kapitel sind der ideale Begleiter, um die Adventszeit noch ein bisschen spannender zu machen. Zum Vorlesen für Kinder ab 6 oder für Selbstleser ab 8 Jahren geeignet.

Jaskar und der Weihnachtsengel Susanne Fletemeyer stellt sich vor
ist als Taschenbuch oder eBook erhältlich:

Ähnliche Themen:

  1. Die Autorin Susanne Albrecht stellt sich vor Susanne Ulrike Maria Albrecht An einem Freitag, dem Venustag, zur dreizehnten Stunde im Windmond November, erblickte ich im Marsjahr...
  2. Die Autorin Annette Eickert stellt sich vor Im Herbst 1978 erblickte ich in der Nibelungenstadt Worms am Rhein das Licht der Welt. Nach der Mittleren Reife...
  3. Die Autorin Barbara Siwik stellt sich vor Ich heiße Barbara Siwik und bin Dipl. Bibliothekarin i. R., also nicht mehr die Jüngste. Beruf und Familie ließen...
  4. Der Autor Philipp Porter stellt sich vor Mein Name ist Philipp Porter (53) und ich lebe mit meiner Frau Sabine (51) und meinem Kater Sam (13)...
  5. Der Autor Mike Vogler stellt sich vor Mein Name ist Mike Vogler, ich bin 42 Jahre alt und lebe in der schönen Stadt Dresden. Schon seit...

Kommentare sind geschlossen.