Home » Autoren, Vorstellungen

Der Autor Wolfgang Molzahn

Geschrieben am 12. Oktober 2012 – 06:14Ein Kommentar

Wolfgang Molzahn 297x300 Der Autor Wolfgang MolzahnMein Name ist Wolfgang Molzahn.

Ich bin im bayerischen Schwandorf zu Hause und schreibe Ratgeber und Sachbücher.

Wie wurde ich zum Autor?
Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten. Ich würde sagen, dass mich drei “Erfahrungen” zum Schriftsteller werden ließen:

1 – Probleme
Mit Problemen hat wohl meine Schreibe begonnen. Damals arbeitete ich als diensttuender 4. Ingenieur auf einem nagelneuen Ozeanriesen, dessen Technik niemand so richtig kannte. So schrieb ich für meine Kollegen eine Kurz-Bedienungs-Anleitung für die wichtigsten Aggregate.

2 – Hobbys
Fotografieren ist eines meiner vielen Hobbys. Dabei wurde mir im Verlauf der ersten Jahre deutlich, dass man mit nur wenigem Wissen, seine Bilder um 80% verbessern kann. Natürlich musste ich diese Dinge in ein Manuskript fassen.
Aber veröffentlicht habe ich diesen Ratgeber bis heute nicht.

3 – Frust
Wer viele Hobbys hat, wen viele Dinge interessieren und wer viele Probleme lösen möchte, der liest unzählige Bücher. In meinem Falle kommt noch hinzu, dass ich jedes Thema mit vielen Büchern in einer Art Selbststudium beherrschen wollte. Und das ist kein leichter Weg. Man muss sich durch fachchinesische und unverständliche Werke durchbeißen. Dabei machte sich immer wieder Frust breit, der bei mir dieses Gefühl “ich muss dem interessierten Leser zum betreffenden Thema etwas Einfacheres bieten” aufkeimen lässt. So zum Beispiel entstanden meine Aktien- & Börsen-Ratgeber.

4 – “Mitleid”
Beim Lesen von Fachbüchern empfinde ich oft eine Art Mitleid mit Menschen wie mir. Wir wollen etwas wissen und bekommen es selten mundgerecht dargeboten. Ich boxe mich trotzdem durch und packe daraufhin das Ergebnis meiner Studien in Bücher, die anderen die Thematik in leicht verständlicher Form erschließen. Der Vorteil dabei ist, dass ich um die Verständnisprobleme der “Anfänger” weiß und ihnen deshalb einen leichten Zugang zu dem verschaffen kann, was sie interessiert?

Wie arbeite ich als Autor?

Da ich in der Hauptsache Ratgeber schreibe, beginnt bei mir alles mit einem Problem, für das ich eine Lösung suche, zum Beispiel:

  • Meine Bilder wirken unprofessionell – welche einfachen Mittel/Kniffe gibt es, um bessere Bilder zu fotografieren?
  • Unser Haus hat ein Schimmelproblem – wie bekomme ich diesen Schimmel in den Griff?
  • Ich möchte Geld gewinnbringend anlegen – welche Anlageform bringt mich wie zum Ziel?
  • Mein Bauch wird immer dicker – wie schicke ich das Übergewicht samt dem Jo-Jo-Effekt für immer in die Wüste?
  • Die Evangelien stecken voller Widersprüche – wie lassen sich diese Unvereinbarkeiten harmonisieren?

Solche Probleme führen bei mir dazu, dass ich mir die Lösungen in einer Art Selbststudium erarbeite. Dabei entsteht der Wunsch, andere an meinem neu gewonnenen Fachwissen leicht verständlich teilhaben zu lassen.

Sobald dieser Wunsch da ist, gehe ich sozusagen mit einem Buch schwanger.
Und tatsächlich ist es so, dass ich dann ca. 9 Monate benötige, bis ein Manuskript zur Veröffentlichung (Geburt) herangewachsen ist. Während dieser Zeit “füttere” ich mein Gehirn mit Ideen, Vorhaben (z. B. Aufbau des Buches), Kapiteln, … und sinne über diese Dinge nach. Was mir einfällt, wird sofort festgehalten. Deshalb trage ich immer ein DIN A7 Büchlein plus Kugelschreiber bei mir, um solche wertvollen Gedanken nicht zu vergessen.

Das Manuskript schreibe ich mit Word sofort ins Reine. Blitzgedanken notiere ich im Fließtext, um sie nicht zu vergessen. An einzelnen Abschnitten und Überschriften feile ich mitunter sehr lange. Manchmal habe ich den Vorsatz, in jedem Kapitel etwas zur Auflockerung zu schreiben, oder mindestens eine Grafik einzubinden.

Den roten Faden habe ich vor Beginn des Schreibens in Form eines stichwortartigen Inhaltsverzeichnisses festgelegt. Für den Inhalt des Buches betreibe ich eine sehr aufwendige Recherche – viele Fachbücher, viele Informationsportale. Was ich unbedingt zur Sprache bringen möchte, schreibe ich mit eigenen Worten thematisch geordnet auf. Sehr viel Zeit verwende ich dafür, schwer verständliche Sachverhalte, einfach zu erklären.

Früher habe ich versucht, meine Werke über Verlage zu veröffentlichen. Diese Vorgehensweise kann ich keinem unbekannten Autor empfehlen. Es ist verlorene Zeit. Ein einziges Mal wäre es mir fast gelungen, ein Buch über einen bekannten Verlag zu veröffentlichen. Dann ging die Lektorin in Rente. Ihrem Nachfolger gefiel das Werk nicht – also starb das Projekt nach einem Jahr intensiven Ringens.

Heute veröffentliche ich im “eigenen” Verlag. Für gewöhnlich erscheinen meine Werke als Print-Versionen über Books on Demand, als PDF-Versionen und als eReader-Versionen.

Welche Bücher sind derzeit erhältlich?

Wer meine Biografie gelesen hat, der wird verstehen, warum ich mich in so viele Themen hineinwage. Meine drei “Hauptwerke” möchte ich hier kurz
vorstellen:

Wie kann ich “schnell” und gesund abnehmen?
Mit diesen Abnehmtipps schicken Sie Ihr Übergewicht samt dem Jo-Jo-Effekt für immer in die Wüste!

Wer so wie ich gerne isst und viel Zeit vor dem PC verbringt, der sammelt über die Jahre einige, das Leben schwermachende Pfunde an. Das Problem hatte ich schon lange erkannt, auch einige Diäten ausprobiert – aber die kleinen Erfolge hatte ich wieder an den Jo-Jo-Effekt abgeben müssen. Also musste ich mich selbst mit der Materie “Abnehmen” auseinandersetzen. Dabei herausgekommen ist, dass ich innerhalb von ca. 2,5 Monaten 14 Kilo abgespeckt und einen leicht verständlichen und dennoch fundierten Abnehm- und Ernährungsratgeber verfasst habe. Beim Schreiben lagen mir vier Dinge ganz besonders am Herzen: Meine Leser sollen gesund abnehmen – sie sollen dabei keinen Heißhunger schieben – das Essen soll lecker sein – und die Pfunde sollen dauerhaft purzeln!

Wie kann ich “schnell” und gesund abnehmen?: Mit diesen Abnehmtipps schicken Sie Ihr Übergewicht samt dem Jo-Jo-Effekt für immer in die Wüste! Der Autor Wolfgang Molzahn

Aktien – Vermögen für Otto Normalverdiener: 7 Schritte zur kapitalen Geldvermehrung
Aufgrund meiner Lebensgestaltung habe ich keine große Rente zu erwarten.
Aber mittellos möchte ich im Alter auch nicht dastehen. Also war Selbstvorsorge angesagt. Da man bei einer normalen Anlage kaum noch Zinsen erhält, tat sich ein großes Problem auf: Wie kann man sein Geld so anlegen, dass man risikoarm ein Vermögen ansparen kann? Zunächst versuchte ich es mit Fonds – und war wenig begeistert. Dann investierte ich in Aktien – und verlor viel Geld. Dennoch war mir klar, dass Aktien mein WEG waren. Ich musste “nur” aus meinen Fehlern lernen und ein Profi werden!

Das ist nämlich das eigentliche Problem! Aktien-Anfängern wird weiß gemacht, dass man mit Aktien ganz leicht zum Millionär wird. Dann wird ihnen ein Wissen eingepflanzt, das eigentlich nur aus typischen Einsteiger-Fehlern besteht. Hohe Verluste sind damit vorprogrammiert.

In meinem Aktien-Anfänger-Ratgeber zeige ich diese Fehler, wegen derer zwischen 80 bis 90% an der Börse scheitern, auf, und vermittle schrittweise einen risikoarmen Zugang auf das spiegelglatte Börsenparkett. Jedes Vorgehen wird verständlich und genau erklärt. Darüber hinaus erhalten meine Leser eine komplett ausgearbeitete Strategie und zusätzlich ein Krisen- und Crash-Management.

Aktien – Vermögen für Otto Normalverdiener: 7 Schritte zur kapitalen Geldvermehrung Der Autor Wolfgang Molzahn

Charttechnik – Die »Technische Analyse« für Otto Normalaktionär:
4 Werkzeuge, um den Trend vorherzusagen

Nachdem mein zweiter Versuch mit Aktien ein voller Erfolg wurde, beschäftigte mich ein weiteres Problem. Ich fragte mich, wie man eventuell günstige Zeitpunkte zum Kauf oder Verkauf von Aktien “vorhersehen” könnte.
Bei der Suche nach einer Lösung landete ich bei der Chartanalyse. Schnell musste ich erkennen, dass diese Analyse eigentlich nur etwas für Profis ist.
Natürlich war dieser Gedanke sofort auch eine Herausforderung an mich selbst, Aktien-Anfängern diese Kunst einfach und verständlich zu vermitteln.
Liest man die Rezensionen, so scheint mir dies gelungen zu sein!

Charttechnik – Die »Technische Analyse« für Otto Normalaktionär: 4 Werkzeuge, um den Trend vorherzusagen
 Der Autor Wolfgang Molzahn

Ähnliche Themen:

  1. Der Autor Robert Nabenhauer Ich bin Robert Nabenhauer, Unternehmer und Autor. In meiner Zeit im Vertrieb in der Verpackungsbranche habe ich umfangreiche Kenntnisse...
  2. Der Autor Chris Wolker stellt sich vor Einen saftigen und mit Freude erfüllten Tag wünsche ich Ihnen! Mein Name ist Chris Wolker und meine Berufung ist...
  3. Der Autor Marcel Weyers stellt sich vor Mein Name ist Marcel Weyers, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Hessen. Während meiner Ausbildung zum Fremdsprachensekretär...
  4. Der Autor Philipp Porter stellt sich vor Mein Name ist Philipp Porter (53) und ich lebe mit meiner Frau Sabine (51) und meinem Kater Sam (13)...
  5. Autor und Übersetzer Martin Abraham Mein Brötchenberuf ist Übersetzer, ich habe in Kiel Skandinavistik, Romanistik und Politik (mit Abschluss M.A.) studiert. Aber ich weiß...

Ein Kommentar »

  • Pascal sagt:

    Sehr geehrter Herr Molzahn,

    ich habe Ihr Buch gelesen und es gefällt mir. Jedoch sind da doch schon zwei oder drei Fragen die ich an Sie persönlich mal stellen würde. Vll kontaktieren Sie mich mal. MfG