Home » Wissenswertes

Ein Buch gestalten mit Word – Teil I

Geschrieben am 12. Mai 2010 – 19:274 Kommentare

buchlayout mit word Ein Buch gestalten mit Word – Teil IWer zum ersten Mal ein Buch über Books on Demand herausbringen möchte, steht vor der Frage, ob er sein Buch selbst gestalten soll oder diese Arbeit lieber einen Profi machen lassen sollte. Die Entscheidung kann man natürlich niemandem abnehmen. Sie ist auch eine Frage der eigenen Fähigkeiten, bzw. der finanziellen Mittel, die einem Autor zur Verfügung stehen. Im Grunde gibt es drei Möglichkeiten Buchblock und Cover in Form zu bringen:

  • Viele Books on Demand Verlage bieten optional an, Buchblock- und Covererstellung zusätzlich zum Druck und Vertrieb zu übernehmen. Die Kosten dafür belaufen sich irgendwo zwischen 300,- € und 2000 €.
  • Sie suchen sich einen Grafiker auf dem freien Markt, der Ihnen die Arbeit abnimmt. Auch hier unterliegen die Preise für diese Dienstleistung extremen Schwankungen. So finden Sie Angebote pro Buchseite 1,50 € bis hin zu 5,- € je Seite. Hinzu kommen Kosten für die Gestaltung des Covers in Höhe von 130,- bis 500,- €.
  • Sie machen sich selbst an die Arbeit. Kosten: vermutlich nur Ihre Zeit und ein paar Nerven.

Die wenigsten Autoren haben ein professionelles Layout-Programm auf ihrem Rechner installiert. Geschrieben wird das Manuskript in der Regel mit Microsoft Word oder OpenOffice. Grundsätzlich ist es möglich, mit diesen Programmen auch ein einfaches Buchlayout zu erstellen. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass eine Textverarbeitung ihre beste Leistung zeigt, wenn man mit ihr das macht, wofür sie konzipiert wurde: Für die Verarbeitung von Text. Sie ist kein Layoutprogramm und man darf es ihr nicht übel nehmen, wenn sie einige Wünsche offen lässt und man Kompromisse eingehen muss.

Für alle, die es dennoch versuchen wollen, gebe ich hier im Blog eine, aus mehreren Teilen bestehende, Anleitung zur Umsetzung. So erfahren Sie z.B. wie Sie:

  • Ihr Romanmanuskript im gängigen Format zu einem Buchlayout aufbereiten
  • eine Buchseite formatieren, Satzspiegel und Seitenzahlen einrichten, Seitenränder einstellen, ein Impressum aufbauen etc.
  • Ihr Manuskript in eine druckreife PDF umwandeln
  • Ihr Buchcover gestalten können und wie Sie am Ende
  • Ihre Dateien ganz einfach z.B. bei BoD, Norderstedt hochladen können.

Ausgangsbasis wird ein mit Word 2003 geschriebenes Manuskript sein, wobei die Tipps für das Layout vermutlich auch für Open Office so oder so ähnlich gelten.

Vor der Seitengestaltung
Bevor Sie sich über die Seitengestaltung und das Format Ihres Buches Gedanken machen, schreiben Sie Ihr Manuskript komplett fertig. Lassen Sie es korrigieren und vielleicht auch lektorieren. Wenn Sie auch diese Arbeiten selber machen möchten, dann werden Sie nicht müde, Ihr Manuskript wieder und wieder laut vorzulesen. Drucken Sie es auf jeden Fall einmal aus. Auf dem Papier finden sich mysteriöserweise immer mehr Fehler als am Bildschirm. Geben Sie auch anderen Ihr Manuskript zum Lesen und freuen Sie sich über jeden gefundenen Fehler wie ein kleiner König! Denn viel ärgerlicher sind die Fehler, die nicht gefunden werden. Dennoch, machen Sie sich nicht verrückt. Irgendwann muss ein Abschluss gefunden werden. Und wenn sich danach im Buch doch noch der eine oder andere Fehler outet, dann denken Sie daran: Auch Bücher aus klassischen Verlagen sind selten völlig fehlerfrei. Das ist allerdings kein Freifahrtschein, bemühen Sie sich Fehler zu vermeiden.

  • Beginnen Sie mit der Gestaltung nicht, bevor Sie nicht alle Arbeiten am Manuskript abgeschlossen haben.
  • Schreiben Sie Ihr Manuskript in eine Normseite, das hat den Vorteil, dass Sie nach dem Ausdruck ausreichend Platz haben, um Korrekturen seitlich und zwischen den Zeilen zu notieren.
  • Benutzen Sie für die Gestaltung Ihres Buches niemals Ihre Originaldatei. Arbeiten Sie immer mit einer Kopie, damit im Falle eines Datenverlustes oder Verschiebung von Textblöcken, PC Abstürzen etc., Sie immer wieder eine neue Kopie von Ihrer Originaldatei ziehen können.

© gcroth – Studio Roth – Buchcover und Buchlayout zu fairen Preisen

Ähnliche Themen:

  1. Ein Buch gestalten mit Word – Teil III Zu Teil I Zu Teil II Sehen Sie sich verschiedene Romane an, die Sie in Ihrem Bestand haben. Wie...
  2. Ein Buch gestalten mit Word – Teil II Hier geht’s zu Teil I Nehmen wir an, Sie haben Ihren Roman fertig geschrieben und möchten ihn jetzt über...
  3. Lassen Sie Ihr Buch kostenlos herstellen Wussten Sie eigentlich, dass man bei BoD ein Buch kostenlos herstellen lassen kann? BoD-Fun heißt das Projekt, mit dem...
  4. Seitenzahlen – Word in PDF – upload Haben Sie Ihre Buchdatei soweit fertiggestellt, überprüfen Sie noch einmal die Seitenanzahl. Die meisten Druckereien benötigen einen Buchblock, dessen...
  5. Die Normseite für Buchautoren zum Download Soll Ihr Manuskript den Lektor nicht erschrecken, dann liefern sie es auf Normseiten ab. Es sei denn, der Verlag...

4 Kommentare »

Schreiben sie einen Kommentar!