Home » Effektiv Veröffentlichen, Wissenswertes

Seitenzahlen – Word in PDF – upload

Geschrieben am 17. Juni 2010 – 08:032 Kommentare

Word in PDF konvertieren 150x150 Seitenzahlen   Word in PDF   upload Haben Sie Ihre Buchdatei soweit fertiggestellt, überprüfen Sie noch einmal die Seitenanzahl. Die meisten Druckereien benötigen einen Buchblock, dessen Gesamtseitenzahl durch 4 teilbar ist. Der Grund dafür ist, dass die Buchseiten nicht einzeln, sondern je nach Maschine immer 4, 8, 12, 16 etc. Seiten gleichzeitig gedruckt werden. Einige wenige Druckereien akzeptieren auch eine Seitenzahl, die durch 2 teilbar ist. Das sollte also vorher geklärt werden.

Grundrechnen ist angesagt
BoD benötigt einen Buchblock, wo die Seitenzahl durch 4 teilbar ist. Sollte das bei Ihnen nicht so auskommen, legen Sie entweder die noch fehlenden Seiten als leere Seiten an, oder kürzen Sie um die entsprechende Seitenzahl.

Seite 1 = Vakantseite also ohne Druck
Seite 2 = Vakantseite also ohne Druck
Seite 3 = Schmutztitel (hier kann der Buchtitel noch einmal positioniert werden)
Seite 4 = Impressum
Seite 5 = Hier kann Ihr Buch schon beginnen.

Sie können auf die Seite 5 auch ein Vorwort setzen und auf die Seite 6 ein Inhaltsverzeichnis.
In dem Fall beginnt der Haupttext auf Seite 7. Bei sehr langen Inhaltsverzeichnissen kann es auch sein, dass der eigentliche Text erst auf Seite 9 beginnt. Wie auch immer, auf jeden Fall beginnt er auf einer rechten Seite mit einer ungeraden Zahl. Also  nicht mit der 1 sondern mit der 5, der 7 oder der 9.

Nach Möglichkeit sollten am Ende des Buches eine oder zwei Seiten frei bleiben. Haben Sie drei Seiten am Buchende frei, setzen Sie vielleicht auf die vorletzte Seite noch einige Informationen über sich hinein, ein passendes Foto oder eine Info/Werbung über ein weiteres Buch.

Hinweis:
Eine Seite ist entweder die Vorder- oder die Rückseite eines Blatt Papiers! Jedes Blatt Papier hat also zwei Seiten. Dies sei nur noch einmal gesagt, weil es immer mal wieder zu Irritationen und Fragen kommt, was denn mit einer Seite gemeint ist.

Wie macht man in Word die ersten Seitenzahlen unsichtbar?

Auf der Seite, auf der Ihr erstes Kapitel beginnt, tauchen zum ersten Mal Seitenzahlen auf. Das bedeutet, auf allen vorherigen Seiten müssen Sie die Zahlen verschwinden lassen. In einem professionellen Satzprogramm kann man die Seitenzahlen so einstellen, dass die Nummerierung dort anfängt, wo man es möchte. Arbeitet man mit Word, muss man ein wenig kreativ schummeln. Das ist ganz einfach: Legen Sie einfach über die Seitenzahlen, die nicht gedruckt werden sollen, ein kleines Textfeld, füllen Sie es mit der Farbe weiß und achten Sie darauf, dass das Kästchen keinen Rahmen hat. Schon ist die Seitenzahl verschwunden.

Laden Sie Ihren Buchblock hoch
Jetzt können Sie Ihre Word-Datei entweder direkt bei BoD hochladen und von dem angebotenen Druckertreiber easyPrint Gebrauch machen, der Ihre Datei in eine PDF umwandelt. Sie können aber Ihre Datei auch selbst in eine druckfähige PDF umwandeln. Software für die Erstellung von PDFs, von kostenlos bis richtig kostspielig, gibt es reichlich im Netz. Mit welcher Software Sie am besten zurecht kommen, probieren Sie einfach aus. Freeware lässt sich einfach herunterladen, käufliche Produkte bieten in den meisten Fällen eine zeitlich begrenzte Testversion an. Die besten Ergebnisse liefert eine Software, die PDF/X-3 beherrscht, da dieses Format alle Ansprüche der Druckindustrie abdeckt. Achten Sie darauf, dass alle Schriften eingebunden werden und dass eventuell vorhandene Bilder eine ausreichende Auflösung haben. (Farbfotos und Graustufenbilder mindestens 300 dpi; Strichzeichnungen mindestens 600 dpi). Weitere Vorgaben auf die Sie achten sollten, bieten Online-Druckereien für gewöhnlich auf ihren Seiten an, bzw. erfragen Sie bei der Druckerei Ihrer Wahl.

Adobe Acrobat ist eine ideale Lösung für die PDF-Konvertierung. Das Programm ist allerdings nicht gerade billig und wenn man nur hin und wieder eine PDF für seine Bücher braucht, kann man sich auch ein günstiges anderes Programm zulegen. Einige Programme für die PDF-Erstellung habe ich mal aus dem Netz gefischt und zusammengestellt. Ausprobieren konnte ich sie allerdings nicht alle. Aber vielleicht haben Sie mit dem einen oder anderen Programm schon Erfahrungen, oder sind von Ihrem persönlichen Lieblings-Programm überzeugt und können es empfehlen?

PDF Creator (kostenlos)

PDF 24 (kostenloser download)

PDF T Maker (kostenlos)

Worddateien zu PDF (Freeware)

Word to Pdf (Freeware)

PDF-Grabber (ca.50,- €)

Smart PDF Converter Pro (ca. 70,- €)

NitroPDF (ca. 100,- €)

PDF Factory

PDF Office (ca. 118,- €)

Global PDF (ab 30,- $ / z.Z. ca. 24,-€)

Ähnliche Themen:

  1. Ein Buch gestalten mit Word – Teil II Hier geht’s zu Teil I Nehmen wir an, Sie haben Ihren Roman fertig geschrieben und möchten ihn jetzt über...
  2. Ein Buch gestalten mit Word – Teil I Wer zum ersten Mal ein Buch über Books on Demand herausbringen möchte, steht vor der Frage, ob er sein...
  3. Ein Buch gestalten mit Word – Teil III Zu Teil I Zu Teil II Sehen Sie sich verschiedene Romane an, die Sie in Ihrem Bestand haben. Wie...
  4. Schreibprogramme für Autoren und Texter Autoren fragen immer wieder nach hilfreichen Schreibprogrammen. Die meisten werden wohl Word oder OpenOffice nutzen, wobei Letzteres, vor allem...
  5. Die Normseite für Buchautoren zum Download Soll Ihr Manuskript den Lektor nicht erschrecken, dann liefern sie es auf Normseiten ab. Es sei denn, der Verlag...

2 Kommentare »

  • Ursula Prem sagt:

    Danke für diesen sehr informativen Artikel! Ich persönlich habe mit dem kostenlosen Programm FreePDF gute Erfahrungen gemacht, das man hier runterladen kann: http://freepdfxp.de/.

  • Birgit Keil sagt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps, die haben mir sehr weitergeholfen. Jetzt weiß ich auch endlich, wie man das Problem mit den unsichtbaren Seitenzahlen lösen kann. Darauf wäre ich nicht gekommen, dabei ist es so einfach.