Home » Lesenswert, Wissenswertes

Schreibblockade kreativ ausnutzen

Geschrieben am 29. Juni 2010 – 11:31Kein Kommentar

document write 150x150 Schreibblockade kreativ ausnutzenEin lustiger Tipp für alle Autoren, die meinen, dass Sie unter einer Schreibblockade leiden.
Hilfe ist nah!

Man nehme eine Zeitung, streiche alle Wörter heraus, die man für seinen Text nicht benötigt und was übrig bleibt, ist ein neuer Artikel, ein Gedicht, eine Kurzgeschichte oder sogar ein Roman.

Das gibt es nicht?
Doch. Gibt es.

Der Autor Austin Kleon erschafft auf diese Weise Lyrik und ist mit seiner Technik in aller Munde. Sein Buch liegt auf den vorderen Plätzen bei Amazon.

Wer es selbst versuchen will, der kann hier mehr über Austin Kleon und seine Techniken erfahren.
Wem die Idee gefällt, der sollte unbedingt an dem dort angebotenen Gewinnspiel teilnehmen. Ich drücke die Daumen!

Ähnliche Themen:

  1. Schreibblockade? – Weg damit! Ein Dauerbrenner in den Diskussionen unter Autoren ist das Thema Schreibblockade. Was ist damit eigentlich gemeint? Wenn man sich...
  2. Schreibwettbewerb Thema Liebe Autoren aller Altersklassen können hier ihr Können und Talent unter Beweis stellen. Der Schreibwettbewerb mit dem Thema „Die Facetten...
  3. Wettbewerb literarische Übersetzungen Abgabe bis 01.12.2010 Der Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW für 2011 wird für eine literarische Übersetzung eines fremdsprachigen Werkes in...

Schreiben sie einen Kommentar!