Home » Ein Buch verlegen

Ein Buch verlegen

Ein Verlag übernimmt für den Autor, die Aufbereitung, Veröffentlichung und Verbreitung seines Manuskriptes und damit alle Arbeiten die beim Buch verlegen anfallen. Und zwar auf eigene Kosten. Das ist die klassische Aufgabe eines Verlages. Und das ist auch der Grund, weshalb es nicht einfach ist für Autoren, ihre Manuskripte bei einem Verlag unterzubringen. Denn der muss entscheiden, ob es sich rechnet, aus einem Manuskript ein Buch zu machen, es mit hohem wirtschaftlichen Aufwand herzustellen und mit viel Werbung, die ebenfalls hohe Kosten verursacht bekannt zu machen und in den Handel zu bringen.

Ein Buch, das sich nicht verkauft, kann einem kleinen Verlag das Genick brechen und in den wirtschaftlichen Ruin bringen. Dem Autor entstehen hingegen keine Kosten, lediglich mit der Enttäuschung muss er irgendwie fertig werden.

Wenn man das weiß, dann kann man auch verstehen, weshalb echte Verlage äußerst kritisch die eingehenden Manuskripte betrachten und nur dort eine Zusage machen, wo sich im Vorfeld ein guter Verkauf andeutet.

Um dieses Risiko möglichst gering zu halten, gehen heute auch viele große Verlage den Weg über Book on Demand. Hier braucht keine große Auflage geordert werden, auf deren Kosten ein Verlag am Ende sitzen bleiben könnte. Steht also die Veröffentlichung eines Buches an, von dem man nicht sicher ist, ob es den erhofften Erfolg bringt, wird zunächst eine geringe Auflage gedruckt. Verkauft sie sich gut, können höhere Auflagen im Offsetdruck nachgedruckt werden. Verkauft ein Buch sich schlecht, bedeutet das nicht ein riesiges Loch im Budget. Auch für Autoren, deren Werke früher abgelehnt wurden, weil sie vielleicht in einen Grenzbereich fielen, und Verlage das Risiko der hohen Kosten scheuten, bietet sich damit eine Chance, dass ihre Manuskripte doch noch angenommen werden.

Abgesehen davon, kann heute jeder Autor dank Book on Demand auch Buch Verleger sein. Der gesamte Prozess vom Schreiben über das Layouten bis hin zur Abgabe der fertigen Druckdatei, kann am heimischen PC in Eigenregie erfolgen. Das spart enorme Kosten. Der Druck des Buches wird nach Bedarf geordert und so bleiben auch hier die Kosten transparent und überschaubar. Allerdings – und das unterschätzen viele Autoren – beginnt danach die Arbeit des Werbens. Ohne Werbung verkauft man heute kein Buch und wirksame Werbung kostet viel Zeit und Geld, wenngleich sie sich natürlich rechnet, sobald ein Buch gut „läuft“. Diese Arbeit übernimmt ein klassischer Verlag normalerweise ebenfalls für einen erfolgreichen Autor, der seine Zeit somit nutzen kann, um weitere Bücher zu schreiben.